..mit diesem Motto haben wir uns im Sommer 2015 entschieden dem Sport weiterhin treu zu bleiben und mussten dafür nur noch eine geeignete Sportart aussuchen. Die Entscheidung ist schnell gefallen und es wurde Team Aerobic. Die grosse Herausforderung: Keine wusste so genau was man dazu können muss oder wie eine solche Vorführung aussehen sollte, ganz geschweige von der Technik, die das Aerobic mit sich bringt.

Egal, 7 Frauen ein Wort und das Training begann. Mit viel Spass, Engagement und Schweiss ist es uns gelungen ein Programm zusammenzustellen, welches wir im Mai 2016 zum ersten Mal vorführten. Geplant waren 3 Wettkämpfe, so für den Einstieg. Nach guten Resultaten in der Kategorie Aktive wollten wir unbedingt eine Wertung 35+. Aber welcher Wettkampf konnte das bieten? Die Schweizermeisterschaft Team Aerobic in Pfäffikon SZ! Die Anmeldung nahmen wir im ersten Moment locker, doch als der Termin immer näher rückte, stand die Frage im Raum, ob wir wohl etwas Wahnsinnig sind uns das an zu tun. Eine Hauptprobe vor der Schweizermeisterschaft gab es noch und zwar den Stauseecup. Um es kurz zu machen, wir waren uns einig, wir SIND Wahnsinnig an der SM teilzunehmen denn die Bewertung war doch eher bescheiden…

Ein Rückzieher kam trotzdem nicht in Frage. Also haben wir uns bei der Hinfahrt Mut zugesprochen und versucht vor unserem Auftritt unser Programm durch zu spielen. Ach du lieber Himmel war das eine Show und mitten drin Team Aerobic Turne Schlaate 35+.

Unser Programm konnten wir mit ein paar nervositäts Wackler durchziehen und wir waren doch ganz zufrieden mit uns. Niemand wollte so recht die Note wirklich wissen und plötzlich wurde uns mitgeteilt wir hätten eine 9.33 erturnt. Das ist ja wohl ein Witz, keine wollte es glauben, doch es war so. Somit erreichten wir den 3. Platz und waren für den Finaldurchgang qualifiziert. Gut kann ein Bericht keine Geräusche von sich geben, denn das Gekreische wäre wohl für jeden Leser eine Zumutung. Wir hatten nichts mehr zu verlieren der Bronze Platz war uns sicher und so gab es nur noch eins im Finale, Vollgas turnen und die Show geniessen.

Es war ein unbeschreibliches Gefühl die Bronzemedaille in Empfang zu nehmen und keine von uns wird dieses Erlebnis je vergessen. Und wie bereits erwähnt, mit 35+ ist noch lange nicht Schluss…

Resultate Finale

ta_final_sm_resultate

Resultate Vorrunde

ta_vorrunde_sm_resultate